Brauerei

DSC_0046Genau im Jahr 1600 war ausgerechnet eine Biersteuerabrechnung der erste Beleg dafür, daß am heutigen Standort gebraut wurde. Seit 1870 ist die Brauerei nun in der Familie, so daß wir über einen ordentlichen Schatz an Können, Erfahrungen und Wissen  verfügen, der in unsere Biere hineinfließt. Neben den ganzjährig verfügbaren Bieren haben wir auch noch saisonale Leckerheiten wie unser Festbier (in der Vorweihnachtszeit), den Maibock (wird am ersten Mai angestochen) und das Sommerbier (kommt ab Mitte Juli zum Biberacher Schützenfest an den Zapfhahn) im Programm.

Die Biernacht am dritten Freitag im November ist dann eine wunderbare Plattform für neue und ungewöhnliche Biere, auf die man sich jedes Jahr freuen kann.

 

Etikett Spezial_20_03_2008

Bräuhaus Ummendorf Spezial – s’ Blaue

Der veritable und doch schlanke Korpus aus bestem Gerstenmalz wird gefolgt von einer spritzig-aromatischen Hopfengabe, alles zusammen ein äußerst harmonisches Miteinander. Das Ganze spielt sich bei lebhaften 5,2% vol. ab, die unserem Ummendorfer Klassiker prächtig zu Gesicht stehen. So muß das sein. Gebraut mit Gerstenmalz, Aromahopfen aus Tettnang und der Hallertau und Ummendorfer Brauwasser.

 

 

Etikett Pils_20_03_2008

Bräuhaus Ummendorf – s’ Angele-Pils

Albert Angele hat als einer der ersten in der Region ein Pils gebraut und es seinen Gästen in den kleinen 0,33l-Flasche angeboten. Also ist es auch nur recht und billig, daß unser Pils heute wieder seinen Namen trägt.
S Angele präsentiert sich mit forschen 4,7% vol. recht schlank in seinem wohl geformten Malzkörper. Darauf abgestimmt: Der Qualitätshopfen aus Tettnang und der Hallertau, der für jede Menge aufregender Geschmackserlebnisse sorgt.
Oberschwäbische Streicheleinheiten für den Biergaumen.

 

 

Etikett Bock-Bier_20_03_2008

Bräuhaus Ummendorf Bock- s Rote

Eine starke Angelegenheit: Solide 7% vol. sorgen für einen vollmundig-kräftigen Geschmack. Trotz seiner bernsteinfarbenen Stärke ein schlankes und süffiges Bier, das durch die milde Hopfung vollends abgerundet wird. Unser “Rotes” hat zwar immer Saison, doch besonders im Mai, wenn wir mit unserem Maibock das Frühlingserwachen feiern und im Winter, wenn es draußen ungemütlich und kalt ist, kommt unser Bock so richtig zur Geltung. Wohlsein!

Kann schon mal sein, daß der Bock gerade nicht vorrätig ist, daher am besten nachfragen, ob gerade einer da ist.

 

 

Etikett KELLER-BIER_20_03_2008  Bräuhaus Ummendorf KELLER-BIER

Bier ohne Filter: Mit 5,0% vol. direkt aus unserem Lagerkeller – daher der Name. So, wie es ist, mit allem Gutem drin und nur dem Besten dran. Hopfenumrankt, mit aromatischem Getreideduft und dem Bukett fruchtig-frischer Bierhefe. Wir können leider nicht alles selber trinken

 

 

 

 

Etikett-Cobaldus25%

 

Placidus Cobaldus Dunkel

Placidus Kobolt, so sein bürgerlicher Name, war Pfarrer in Ummendorf, bevor er Abt des Klosters Ochsenhausen wurde.
Unglücklicherweise litt der Kirchenmann an “unzweideutigen Spuren einer vielfältigen Geisteszerrüttung”, so dass er bald wieder abgesetzt wurde. Der eigenwillige Abt erlangte jedoch nicht nur seltene Berühmtheit wegen seiner sonderbaren Taten, sondern auch durch den Bau des klösterlichen Brauhauses.
Ganz so verwirrt kann der Mann also gar nicht gewesen sein.

 

Etikett Fest-Bier_20_03_2008Bräuhaus Ummendorf Festbier- s Goldene

Etwas stärker eingebraut und in der Farbe ein wenig kräftiger, füllen wir nur für kurze Zeit für Sie unser Festbier ab. Nehmen Sie sich die Zeit zum Genießen, wie wir uns Zeit genommen haben, es zu brauen. Schließlich soll man die Feste feiern, wie sie fallen. Und unser “Goldenes” gehört dazu.